ALLE GOTTESDIENSTE DER
FOLGENDEN 4 TAGE


Do, 23.03.2017

8:15 Uhr Kirche St. Sebastian
Hl. Messe

10:00 Uhr Kirche St. Barbara
Trauerfeier Rita Krämer, anschl. Beisetzung Alter Ippendorfer Friedhof

16:30 Uhr Kap. Med. Klinik
Hl. Messe

17:00 Uhr Kapelle Hs. Maria Einsiedeln 2.OG
Hl. Messe

18:00 Uhr Kirche St. Barbara
Abschlussgottesdienst vom Einkehrnachmittag

20:30 Uhr Kirche Heilig Geist
Fastenandacht in der Seitenkapelle


Fr, 24.03.2017

8:15 Uhr Kirche St. Sebastian
Hl. Messe

18:00 Uhr Kirche St. Sebastian
Kreuzwegandacht

18:30 Uhr Kirche Heilig Geist
Hl. Messe

21:30 Uhr Kirche St. Sebastian
stille Anbetung, anschl. Komplet


Sa, 25.03.2017

8:15 Uhr Kirche St. Sebastian
Hl. Messe

9:00 Uhr Kirche Heilig Geist
Hl. Messe für das Lebensrecht der ungeborenen Kinder - anschl. Gebetsvigil

16:30 Uhr Kap. Med. Klinik
Hl. Messe

17:00 Uhr Kirche St. Sebastian
Hl. Messe für die Lebenden und Verstorbenen der Gemeinde, Hl.Messe Mathilde und Emil Veltmann

18:00 Uhr Kirche St. Barbara
Beichtgelegenheit

18:15 Uhr Haus Elisabeth
Hl. Messe

18:30 Uhr Kirche St. Barbara
Hl. Messe SWA Gertrud Eschweiler


So, 26.03.2017

9:30 Uhr Kapelle Marienhospital
Hl. Messe

9:45 Uhr Kirche Heilig Geist
Hl. Messe unter Mitgestaltung des Kirchenchores zum 60. Kirchweihfest mit Wortgottesdienst der Kinder 5. JG Prof. Dr. Werner Krandick

10:00 Uhr Haus Elisabeth
Hl. Messe

10:00 Uhr Klinikkirche
Hl. Messe

10:00 Uhr Kapelle Seb.-Dani-Heim
Hl. Messe

10:45 Uhr Kirche St. Sebastian
Hl. Messe

11:00 Uhr Stella Matutina
Hl. Messe

11:15 Uhr Kirche St. Barbara
Hl. Messe

11:15 Uhr Kirche Heilig Geist
Tauffeier für Maximilian Ahsan

17:00 Uhr Kapelle Hs. Maria Einsiedeln 2.OG
Hl. Messe

18:00 Uhr Kirche St. Sebastian
Hl. Messe mit Orgelpredigt

18:30 Uhr Kirche Heilig Geist
Hl. Messe Hl.Messe Thomas Rugo

(mehr)

ALLE SONSTIGEN TERMINE


Donnerstag, 23.03.2017
14:00 Uhr Sankt Barbara
Einkehrnachmittag - Thema: „500 Jahre Reformation Was bedeutet das für uns als Katholiken“, -Pfarrjugendheim und Kirche
15:30 Uhr Heilig Geist
Kokiunterricht in Heilig Geist, Kirche
17:00 Uhr Pfarrverband
Begegnungscafé mit den Flüchtlingen, Diplomatenschule Ippendorf, Gudenauerweg

Freitag, 24.03.2017
15:00 Uhr Sankt Sebastian
24.-26.3.2017 Koki Wochenende Poppelsdorfer Kokis, -

Samstag, 25.03.2017
15:30 Uhr Sankt Barbara
Kerzenbasteln für Kinder, Jugendheim St. Barbara

Sonntag, 26.03.2017
09:45 Uhr Heilig Geist
Familienmesse , - Kirche

Mittwoch, 29.03.2017
15:30 Uhr Sankt Barbara
Kokiunterricht in St. Barbara, Jugendheim St. Barbara

Donnerstag, 30.03.2017
15:30 Uhr Heilig Geist
Kokiunterricht in Heilig Geist, Kirche
17:00 Uhr Pfarrverband
Begegnungscafé mit den Flüchtlingen , Diplomatenschule Ippendorf, Gudenauerweg

Freitag, 31.03.2017
15:00 Uhr Heilig Geist
Richtfest in Heilig Geist, -
19:00 Uhr Pfarrverband
Meditationsgang zum Kreuzberg, Kreuzberg

Samstag, 1.04.2017
Pfarrverband
ökumenischer Kinderbibeltag, -

Montag, 3.04.2017
10:00 Uhr Heilig Geist
Gesprächskreis mit Pater Katterbach, Haus Maria Einsiedeln, Haager Weg 32
20:00 Uhr Sankt Barbara
Kirchenvorstand-Sitzung, Jugendheim St. Barbara

Mittwoch, 5.04.2017
15:30 Uhr Sankt Barbara
Kokiunterricht in St. Barbara, Jugendheim St. Barbara

(mehr)

| Startseite | Gottesdienste und Pfarre Heilig-Geist, Bonn-Venusberg
„Bönnsches“ mit dem PCC
„Bönnsche Mess“

Seit sieben Jahren wird in Ippendorf die Mundartmesse gefeiert und die Kirche ist an diesem Tag alljährlich so rappelvoll, wie man sich den Besuch bei den „normalen“ Gottesdiensten nur wünschen würde.

Die Leitung, das Einstudieren und die Ausführung dieses Projektes liegen in den Händen von Günther Besseler. Mitwirkende sind die Mitglieder des Pfarrcäcilienchores, die Bläsergruppe der Musikschule Rheinbach und einzelne Instrumentalsolisten des Chores. Von der Empore aus beobachten wir Chormitglieder den Kirchenraum voller Freude, sehen bunte Bienenfühler, Clownkostüme, wippende Indianerfedern und hören das Lachen des Kirchenvolks bei der Predigt von Pater Kremer, dem Zelebranten. Diese Messe ist eines von den Karnevalsprojekten unseres Chores. Zeitgleich studieren wir Musikstücke für die

Karnevalssitzung des PCC

ein. Oft sind sie von Günther Besseler vierstimmig gesetzt. An verschiedenen Wochentagen werden seit Oktober Tänze und Sketche eingeübt, bei denen sich immer neue Schauspieler und Tänzer aus dem Chor zusammenfinden. Neuerdings probt das Männerballett am Sonntagabend zur „Tatortzeit“. Entstanden ist die Sitzung vor 47 Jahren, anfangs aus Spaß an der Freud, mehr für die eigene Familie aufgeführt. Heute sind es zwei Sitzungen für die gesamte Pfarrgemeinde.

Karneval2014 Karneval2014
Karneval2014

Die Veranstaltungen sind vom Kartoffelsalat bis zur Technik, vom Gesang bis zur Musik selbstgemacht und sind ein absoluter Renner und Selbstläufer. Keine Reklame, bewusst! Trotzdem sind wir Anfang Oktober ausverkauft, - auf unser Publikum können wir uns verlassen. Wir sind immer geblieben, was wir sind: Eine einsatzfreudige Truppe auf allen Gebieten. Alle Programmpunkte werden aus den eigenen Reihen geboten - oder von besonderen Freunden. Bei den traditionellen Chornummern passen 40 Personen auf die Bühne, können dort winken, hopsen, schunkeln und sogar singen.

Fritz Starck Aufbau, Abbau, Küche, Theke, Bedienung, Beleuchtung und Beschallung liegen seit Jahren in bewährten Händen aller Chor- und Familienmitglieder, bei letzteren arbeiten oft drei Generationen mit. Immer wieder kommen – vor allem nach Karneval – neue Chormitglieder dazu und steigen verstärkend ein. In diesem Jahr aber gab es einen besonderen, dritten Chorauftritt

Zum Tod von Fritz Stark.

Fritz war seit Jahren einer der Glanzpunkte unserer Sitzungen. Ein begnadeter Büttenredner und Sänger – er spielte Gitarre zu seinen Vorträgen. Trotz seines hohen Alters konnte er seine Vorträge auswendig vortragen! Wir haben ihm für viele Auftritte und die Förderung neuer Talente aus unseren Reihen von Herzen zu danken.

Aus diesem Anlass feierten wir unsere diesjährige Mundartmesse für ihn und traten bei den Sitzungen mit seinem Lied „Ich bin ein Mann“ und mit dem „Ippendorfer Heimatlied“ auf. Ich denke, er wusste, dass es aus unseren übervollen Herzen für ihn kam. Hoffentlich hat er an der Himmelstür gelauscht und mitgesummt.

Carola Berresheim