Zum Inhalt springen

St. Barbara:BiCK-Projekt an St. Barbara erhält den KIRCHE+KLIMA-Award 2023

BiCK Kräutereckchen
Datum:
28. Sep. 2023
Von:
Clemens Pflüger

Das Erzbistum Köln prämiert mit dem KIRCHE+KLIMA-Award zum zweiten Mal (2021 unter dem Namen Nachhaltigkeitspreis) Initiativen in Kirchengemeinden, die sich mit dem Umwelt- und Klimaschutz befassen. Diese Projekte sind in den Bereichen Gebäude und Energie, Biodiversität, Beschaffung, Mobilität, Bildung und Pastorales oder Umweltmanagement aktiv. 2021 standen für die prämierten Projekte insgesamt 10.000 Euro als Preisgelder zur Verfügung.

Die Anfänge

Seit einigen Monaten kümmert sich das BiCK-Projekt an St. Barbara (Biodiversitäts-Check in Kirchengemeinden) um die Grünflächen rund um die Kirche. (Das große Beet an der Röttgener Straße ist noch zurückgestellt, weil die Umgestaltung des Vorplatzes immer noch im Raum steht.) Dabei werden in erster Linie Pflanzen genutzt, die die Artenvielfalt (Biodiversität) sicherstellen oder fördern und auch Insekten eine Heimat bieten.

In mehreren Workshops für Kinder wurden auch Nistkästen und Insektenhotels gebastelt und die Tierwelt in den Beeten an der Kirche erforscht.

Das BiCK-Team hat inzwischen rund 15 große und kleine Helfer und trifft sich monatlich (sowie bei Bedarf). Das Erzbistum unterstützt das Projekt finanziell und die Biologische Station Bonn/Rhein-Erft durch Beratung.

Insektenhotel im Rohbau

Am Donnerstag, dem 28. September übergab das Erzbistum dem Projekt einen der neun diesjährigen KIRCHE+KLIMA-Awards, verbunden mit einem Preisgeld von 1.000 Euro. Lobend erwähnt wurde die Vielfalt der Aktivitäten der Gruppe: Bepflanzungen verschiedenster Art, Workshops für Kinder, Gestaltung einer Sitzecke und - aktuell in Arbeit - ein Insektenhotel in Kreuzform.

Diese Anerkennung soll auch ein Ansporn sein, die Bemühungen weiterzuführen. Neue Helfer können sich unter rita.schilling@t-online.de melden.