Für alle Wochenend- und Festtagsgottesdienste ist eine Anmeldung erforderlich
-hier anmelden-

ALLE GOTTESDIENSTE DER
FOLGENDEN 7 TAGE

-unter Vorbehalt-

KaPlan
 
Freitag, 15.01.2021 
8.15 Uhr Kirche St. SebastianHl. Messe (Erick)
 
Samstag, 16.01.2021 
8.15 Uhr Kirche St. SebastianHl. Messe (Al)
14.00 Uhr Kirche St. SebastianTauffeier Josephine und Maximilian Schwabe (Ke)
16.30 Uhr Kirche St. SebastianBeichtgelegenheit (Ke)
17.00 Uhr Kirche St. SebastianHl. Messe (Ke)
18.30 Uhr Kirche St. BarbaraHl. Messe (Erick)
 
Sonntag, 17.01.2021 
9.30 Uhr Kapelle MarienhospitalHl. Messe (Ke)
9.45 Uhr Kirche Heilig GeistHl. Messe (Al)
10.00 Uhr KlinikkircheHl. Messe
10.45 Uhr Kirche St. SebastianHl. Messe (Erick)
11.15 Uhr Kirche St. BarbaraHl. Messe (Al)
18.00 Uhr Kirche St. SebastianHl. Messe (Ke)
18.30 Uhr Kirche Heilig GeistHl. Messe (Pü)
 
Montag, 18.01.2021 
8.15 Uhr Kirche St. SebastianHl. Messe (Erick)
 
Dienstag, 19.01.2021 
16.30 Uhr KlinikkircheHl. Messe
18.00 Uhr Kirche St. BarbaraHl. Messe anschl. Rosenkranzgebet (Ke)
19.00 Uhr Kirche St. SebastianHl. Messe (Al)
 
Mittwoch, 20.01.2021 
9.30 Uhr Kirche St. SebastianHl. Messe (Erick)
10.00 Uhr Kirche Heilig GeistExequien Carola Krandick (Ke)
18.30 Uhr Kirche Heilig GeistHl. Messe (Al)
19.00 Uhr Kirche St. SebastianHl. Messe zum Patrozinium (Ke)
 
Donnerstag, 21.01.2021 
8.15 Uhr Kirche St. SebastianHl. Messe (Ke)
8.30 Uhr Kirche St. BarbaraHl. Messe für die kfd (Al)
16.30 Uhr KlinikkircheHl. Messe

(mehr)

Schließung der Pfarrräume und Außenflächen

Liebe Ehrenamtliche unserer Pfarreiengemeinschaft,
die Infektionszahlen steigen und Ziel der aktuellen Coronaschutzverordnung NRW ist es, mit der Anordnung von Maßnahmen die Infektionsgefahren wirksam und zielgerichtet zu begrenzen und Infektionswege nachvollziehbar zu machen. Hierzu leisten wir alle einen Betrag, indem wir
Abstand halten und die Kontakte außerhalb des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum reduzieren.
So schließen auch wir erneut unsere Pfarr-Räumlichkeiten für alle nicht-liturgischen Veranstaltungen und Versammlungen der Pfarrei. Dies betrifft sowohl die Räume unserer drei Pfarrzentren als auch die Außenanlagen der Kirchen und Pfarrzentren.

Wir alle wünschen uns, die rasante Entwicklung in den Griff zu bekommen und einer weiteren Ausbreitung der Pandemie entgegenzuwirken. Für Ihr Verständnis und Ihre Mitwirkung bedanken wir uns sehr herzlich!

Bitte geben Sie diese Information an alle weiter, mit denen Sie in den Gremien, Gruppen und Vereinigungen zusammenarbeiten.

Mit herzlichem Gruß

Pfr. Bernd Kemmerling


 

ALLE SONSTIGEN TERMINE
-unter Vorbehalt-


Donnerstag, 21.01.2021
20:00 Uhr
Sankt Barbara: Sitzung des Pfarrausschusses St. Barbara , Pfarrjugendheim

Samstag, 30.01.2021
14:00 Uhr
Sankt Barbara: Studiennachmittag zum Weltgebetstag , Pfarrjugendheim St. Barbara

Freitag, 5.03.2021
17:30 Uhr
Sankt Barbara: Gottesdienst zum Weltgebetstag , St. Barbara Kirche
| Startseite | Gottesdienste und Pfarre Heilig-Geist, Bonn-Venusberg
 
Herzlich Willkommen!
Sie kommen in unsere Kirche, die dem Heiligen Geist geweiht ist, sie wohnen in unserer Pfarrei oder sie möchten auf unserer Internetseite etwas über unsere Kirchengemeinde erfahren ?

Zur Geschichte unserer Pfarrei
Spuren menschlicher Besiedlung auf dem Venusberg (von "Venn" = Moor, Sumpf) sind aus vorchristlichern Jahrtausenden nachgewiesen. Die heutige Besiedlung begann jedoch erst nach 1920.

Der Kaufmann Heinrich Blömer erwarb viel Land auf dem Venusberg und schenkte dem Erzbischöflichen Stuhl zu Köln ein großes Grundstück für den Bau eines Erholungshauses für berufstätige Frauen. Dieses "Liebfrauenhaus" wurde 1927 eingeweiht. Für die wenigen Bewohner - 1940 standen ca. 17 Häuser auf dem Berg - war in der Kriegs- und Nachkriegszeit die geräumige St. Heinrichskapelle des Liebfrauenhauses geistlicher Mittelpunkt.
Die Wahl Bonns 1949 zur zunächst vorläufigen und jetzt ehemaligen Bundeshauptstadt ließ auf dem Venusberg eine rege Bautätigkeit entstehen, um für die aus allen Teilern der Bundesrepublik nach Bonn ziehenden Bundesbeamten ausreichend Wohnraum zu beschaffen. Deshalb begann im Jahr 1952 der damalige geistliche Religionslehrer an den Berufsschulen, Dr. theol. Bernhard Niessen, im Auftrag des Kölner Erzbischofs, auf dem Venusberg eine Gemeinde aufzubauen, d.h. die Katholiken zusammenzuführen und die notwendigen kirchlichen Gebäude zu erstellen.
Da parallel dazu auch eine evangelische Kirchengemeine entstand, verband die beiden Pastöre eine gleiche Aufgabenstellung, die sich nachhaltig auf ein gutes ökumenisches Klima auswirkte.
 
 

Am Sonntag Laetare, 31.3.1957, wurde unsere Kirche durch den Kölner Erzbischof Joseph Kardinal Frings feierlich konsekriert. Sie war nach den Plänen des Architekten Stefan Leuer als "Zelt Gottes unter den Menschen" (Apk.21,3) entworfen und errichtet worden. Kindergarten I (1955), Pfarrhaus (1955), Jugendheim mit öffentlicher Bücherei (1957), Küsterhaus (1956) und ein zweiter Kindergarten (1966/1974) vervollständigten das Pfarrzentrum. Der zweite Kindergarten wurde 2001 aufgelöst und nach Renovierung und Umbau des Kindergartens Waldauweg in diesen integriert.