Gemeindegesang mit FFP2-Maske wieder erlaubt

Datum:
6. Mai 2021
Von:
Hans Huth

Seit Januar 2021 sind im Gottesdienst nur noch medizinische Masken oder FFP2-Masken erlaubt. Die Mediziner empfehlen unisono den Gebrauch von FFP2-Masken, da diese den besten Schutz für sich selbst und den Nächsten gewährleisten. Bisher haben wir uns trotzdem gegen Gemeindegesang entschieden.

Coronamaske
Coronamaske

Die seit dem 11. September gültigen Verordnungen machen es nun möglich, dass im Gottesdienst wieder gesungen wird, wenn alle Mitfeiernden eine FFP2-Maske tragen. Wir haben nach einer Regelung gesucht, die denen, die singen möchten, das auch möglich macht, die aber auch denen, die aus verschiedensten Gründen keine FFP2-Maske tragen können, eine Möglichkeit gibt, einen Gottesdienst mit medizinischer Maske und ohne Gesang zu besuchen. Nun möchten wir folgendes ausprobieren:

St. Sebastian:    

  • samstags 17:00 Uhr ohne Gesang
  • sonntags 10:45 Uhr mit Gesang (mit FFP2-Pflicht)
  • sonntags 18:00 Uhr mit Gesang (mit FFP2-Pflicht)

St. Barbara:

  • samstags 18:30 Uhr ohne Gesang
  • sonntags 11:15 Uhr mit Gesang (mit FFP2-Pflicht)

Hl. Geist:

  • sonntags 09:45 Uhr mit Gesang (mit FFP2-Pflicht)
  • sonntags 18:30 Uhr ohne Gesang